Willkommen

Der Runde Tisch Zentralamerika (RT-ZA) ist ein plurales Netzwerk aus ca. 40 Nichtregierungsorganisationen, kirchlichen Hilfswerken, Stiftungen, Vereinen, Initiativen und Einzelpersonen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die zu entwicklungspolitischen Themen in Zentralamerika arbeiten. Der RT-ZA wurde 2014 mit der Absicht gegründet, verstärkt in der deutschsprachigen Öffentlichkeit auf die Situation und Problemlagen in den zentralamerikanischen Ländern aufmerksam zu machen. Im Fokus steht die Menschenrechtslage in der Region. Aktuell konzentriert sich die Arbeit auf die Länder Guatemala, Honduras, El Salvador und Nicaragua.